history-teaser

Geschichte

“DAS HAUS MUSS AUSSTRAHLEN, DASS ES VON MENSCHEN GEMACHT IST, DIE DIE SCHÖNEN DINGE LIEBEN. DAS HAUS MUSS EINE SEELE HABEN.”


1895 Als Erster Mondäner Department Store gegründet, verdankt STEFFL heutzutage seinen Namen dem Turm des Stephandoms, den die Wiener liebevoll „STEFFL“ nennen.

In der Kärntnerstraße 19, dem heutigen Standort des STEFFL, stand zuvor das Warenhaus M. Neumann, welches in den Jahren 1895 und 1896 nach Entwürfen von Otto Wagner erbaut wurde. Das Gebäude geriet am 11. und 12. April 1945 im Zuge der Schlacht um Wien in Brand und wurde 1949 wegen starker Kriegsbeschädigungen abgetragen.


Im Jahr 1950 errichtete Carl Appelt für die Firma Neumann ein Kaufhaus mit insgesamt neun Etagen (−1 bis +7).

In der Neugestaltung des Nachkriegsgeschäftes wurde die schöne Fassade des alten Mozart Hofs in die Hinterfront des STEFFLS eingebaut. Der Ort ist noch heute von bedeutender historischer Wichtigkeit und Interesse, da Wolfgang Amadeus Mozart dort wohnte, starb und auch sein berühmtes „Requiem“ und „Die Zauberflöte“ schrieb.


In den Neunzigern wurde das Haus nochmals komplett renoviert und umgestaltet und erhielt im Zuge dessen auch seinen eindrucksvollen Panorama-Aussenlift.

Bei der Fahrt nach oben gewährt dieser Blicke über die Dächer Wiens und hat sich so zu einer Hauptattraktion in der Kärntner Straße entwickelt.