Back to the Blog

Heidi Klum im Interview

Calendar Symbol6. Juli 2015Comments Symbol0 Kommentare
blog-header-Lingerie_HK_500x450cm_1803-2

Das Heidi Klum ein Multitalent ist beweist sie mit ihren vielen erfolgreichen Formaten im TV und  Model-Biz und nun auch mit einer eigenen Lingerie Kollektion.


heidi-klum-zitat-blog

 

Im Interview mit der deutschen Vogue Online erzählt Heidi Klum über Ihre neue Kollektion, die natürlich auch im STEFFL Lingerie Atelier erhältlich ist!

 

Lingerie ist Ihre Passion. Woher rührt diese Leidenschaft?

Ich habe mich schon immer mit Lingerie beschäftigt. Ich war nie im High-Fashion-Bereich tätig, sondern habe mich vielmehr auf das Kommerzielle konzentriert wie Werbefilme oder Fernsehen, und ich habe rund 14 Jahre lang mit einer der größten Unterwäsche-Firmen zusammengearbeitet. Dadurch habe ich natürlich jeden BH, den es gibt, gesehen, angehabt und fotografiert. Als Lingerie-Model trägt man pro Tag unendlich viele Modelle und weiß, was gut aussieht, richtig passt oder besser sein könnte. Gleichzeitig habe ich in all den Jahren die Entwicklung der BHs hautnah mitbekommen, beispielsweise wie sich die Polster verändert haben. Wenn man 15 Jahre lang so intensiv mit diesem Business in Berührung ist, bekommt man sehr viel mit.

Daneben trage ich auch privat sehr gerne Lingerie. Bei der Wahl der Wäsche spielt für mich vor allem eine Frage eine große Rolle: Wie fühle ich mich heute? Fühle ich mich mädchenhaft, „flirty“ oder sexy? Daraus setzt sich auch meine Kollektion zusammen – jede Frau kann und soll meine Wäsche tragen. Deshalb bieten wir auch BHs bis Größe 95G an. Viele Frauen haben große Körbchen und finden keine schöne Wäsche in ihrer Größe. Ich habe mir zu Herzen genommen, schöne Wäsche für Frauen mit Kurven zu machen.

Wie kam es zu der Kooperation und designen Sie auch selbst?

Viele Frauen kennen die Marke schon – vielleicht noch nicht in Deutschland – aber weltweit, vor allem in den USA, England und Australien. Kennengelernt habe ich Intimates, damals noch mit Elle Macpherson, als ich auf der Suche nach einem Still-BH war. Die Marke hat viele Fans, deshalb möchte ich dem Stil natürlich treu bleiben und ihn gleichzeitig durch meinen kreativen Input und meine Erfahrung erweitern.
Das Ganze hat vor einem Jahr begonnen. Mein Anspruch war, vor allem etwas Neues zu machen. Ich bin eher ein simpler Typ, was Wäsche betrifft: Ich mag Triangle-BHs, keine Push-ups, ich mag es lieber, wenn es natürlich aussieht. Daneben habe ich auch meine Erfahrungen vom roten Teppich und aus dem TV in den Design-Prozess mit eingebracht. Bestimmte Oberteile und Kleider erfordern besondere Unterwäsche für darunter – wie tiefe Ausschnitte oder rückenfreie Oberteile. Und es gab beispielsweise keine Racerback-Modelle.

Sie haben Ihre persönliche Erfahrung eingebracht, die Linie trägt Ihren Namen und Sie sind gleichzeitig das Kampagnen-Model: Sind 100% Heidi Klum Ihr Erfolgsrezept?

Alles, was ich mache, mache ich immer selbst – sei es damals für New Balance oder meine Mode für Babies“R“Us. Daneben habe ich hier ein Team, mit dem ich mich regelmäßig treffe, um alles zu besprechen – ob Farben oder Spitze – und, um die Modelle auch selbst anzuprobieren. Fit-Models spielen für mich aber auch eine wichtige Rolle, um zu sehen, wie die Wäsche an anderen Proportionen wirkt, weil wir nun mal alle anders aussehen und unterschiedliche Körper haben. Wenn ich etwas an mir toll finde, muss ich es immer auch einmal an einem anderen Körper gesehen haben. Ich liebe Unterwäsche, deshalb fällt es mir sehr leicht.

Was kommt als nächstes?

Meine Kollektion wird stetig erweitert. Nächste Saison möchten wir auch Bademode anbieten. Die Kollektion umfasst so viele unterschiedliche Modelle – und in jedem Land bieten wir Unterschiedliches an. Käuferinnen in UK beispielsweise lieben kräftige Farben wie Violett oder Waldgrün, Australien steht auf Gelb, Neon oder Knallgrün. Wichtig ist im nächsten Schritt für mich zu lernen, in welchem Land welche Modelle am besten laufen. In Australien verkaufen wir unheimlich viele G-Strings für Männer – in den USA keinen einzigen. Ich bin gespannt, wie es sich damit in Deutschland verhält.

Interview Quelle: VOGUE

 

Bei Kauf eines Produkts aus der Heidi Klum Intimates Kollektion erhalten Sie jetzt exklusiv einen Astor Lippenstift Ihrer Wahl als Geschenk!

heidi-klum-astor-web

 

Claudia Riha

Keine Kommentare

Show Some Love

captcha

Please enter the CAPTCHA text